Politische Soziologie sozialer Ungleichheit
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Thomas Barth

Dr. Thomas Barth

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Soziologie
Konradstr. 6
80801 München

Raum: 210
Telefon: +49 (0)89 2180-6958

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeit und Nachhaltigkeit
  • Umweltsoziologie
  • Umweltpolitik
  • Ökologiebewegung
  • Politische Soziologie
  • Staatstheorie, Demokratie und Kapitalismus
  • Sozialer Wandel

Akademischer Lebenslauf

seit 10/2014

Akademischer Rat auf Zeit am Lehrstuhl für Soziale Entwicklungen und Strukturen, Ludwig-Maximilians-Universität München

10/2012-9/2014

wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftliche Hilfskraft am Arbeitsbereich Gesellschaftsvergleich und sozialer Wandel des Instituts für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

4/2013-9/2013

Stipendium der DFG-Kollegforscher_innengruppe "Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung. Dynamik und (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften"

04/2013

Promotion zum Dr. phil., Friedrich-Schiller-Universität Jena („magna cum laude“)
Titel der Dissertation: Politik mit der Umwelt. Zur Politischen Soziologie der Luftreinhaltung in Deutschland

10/2008-9/2012

Promotionsstipendiat der Rosa Luxemburg Stiftung im Promotionskolleg "Demokratie und Kapitalismus" (Rosa Luxemburg Stiftung/ Universität Siegen)

11/2007-09/2008

wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftliche Hilfskraft am Arbeitsbereich Gesellschaftsvergleich und sozialer Wandel des Instituts für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

2001 – 2007

Magisterstudium Soziologie und Politikwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität

____________________________________________________________________________________________

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen der vergangenen Semester (PDF, 158 kB)

Ausgewählte Publikationen

Nachhaltige Arbeit: machtpolitische Blockaden und Transformationspotentiale. WSI-Mitteilungen, Schwerpunktheft 1/2019 (Heftkoordination gem. mit Beate Littig und Georg Jochum). Editorial

Machtanalytische Perspektiven auf (nicht-)nachhaltige Arbeit. In: Nachhaltige Arbeit: machtpolitische Blockaden und Transformationspotentiale. WSI-Mitteilungen, Schwerpunktheft 1/2019, S. 3-12. (gem. mit Beate Littig und Georg Jochum)

Nachhaltige Arbeit ist mehr als green jobs. ArbeitnehmerInnenvertretungen und die sozial-ökologische Transformation der gegenwärtigen Arbeitsgesellschaft. In: WISO 41. Jg., Nr. 4, 2018, S. 63-77. (gem. mit Beate Littig und Georg Jochum)

Nachhaltige Arbeit – die sozial-ökologische Transformation der Arbeitsgesellschaft befördern. In: GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society, H. 1, 2018, S. 127-131 (gem. mit Georg Jochum und Beate Littig).

Marxismus und Ökologie. Zur Analyse nicht-nachhaltiger gesellschaftlicher Naturverhältnisse. In: Tine Haubner und Tilman Reitz (Hg.): Marxismus und Soziologie. Klassenherrschaft, Ideologie und kapitalistische Krisendynamik. Beltz Juventa: Weinheim 2018, S. 235-249.

Mitgliedschaften und Ämter

  • Wissenschaftliches Netzwerk (DFG) „Soziologie der Nachhaltigkeit“
    Arbeitsgruppe „Nachhaltige Arbeit“, Deutsches Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
    DGS Sektion Umweltsoziologie
    DGS Sektion Politische Soziologie
  • Vertreter des Mittelbaus im Fakultätsrat der Sozialwissenschaftlichen Fakultät
    Vertreter des Mittelbaus im Promotionssauschuss der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Zur Person