Politische Soziologie sozialer Ungleichheit
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Resilienz im Krisenkapitalismus: Theoretische und politische Implikationen eines populären Konzeptes

Forschungskolloquium mit Stefanie Graefe - Jena

30.06.2021 um 18:00 Uhr

Wie schon in den vergangenen beiden Semestern findet das Forschungskolloquium online statt und wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein.

graefe ss21 bk

Resilienz, verstanden als Kunst der Anpassung an schwierige oder krisenhafte Lebensbedingungen, ist ein Konzept, das in den letzten Jahren nicht nur im Zusammenhang mit Arbeit und Arbeitsstress, sondern auch politisch, wissenschaftlich und alltagsweltlich enorm an Popularität gewonnen hat; unter Bedingungen der Pandemie hat sich dieser Trend freilich noch weiter verstärkt. Stefanie Graefe unterzieht das Konzept der Resilienz einer kritischen theoretischen und gesellschaftpolitischen Revision und fragt nach den Ursachen und Konsequenzen des derzeit so populären Lobs der Anpassung.

Mittwoch, 30.06.2021, 18-20 Uhr c.t., online via Zoom

https://lmu-munich.zoom.us/j/97093260783?pwd=N25aYkdGMUpNR0E0UTU5ZDNKaDN4UT09