Soziologie 2
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dr. Hanno Pahl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-geförderten Projekt
"Vom Modell zur Steuerung: Der Einfluss der Wirtschaftswissenschaft auf die politische Gestaltung der Finanzmärkte durch Zentralbanken" (MoSte)

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Soziologie
Konradstr. 6
80801 München

Raum: 212
Telefon: +49 (0)89 2180-1288

Website: http://lmu-munich.academia.edu/HannoPahl

______________________________________________________________________________________________

Arbeitsschwerpunkte

  • Soziologische Theorie
  • Wirtschaftssoziologie
  • Soziologie des Geldes
  • Wissenssoziologie
  • Wissenschaftssoziologie
  • Sociology of Economics

_______________________________________________________________________________________________

Akademischer Lebenslauf

seit 10/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Projekt „Der Einfluss der Wirtschaftswissenschaft auf die politische Gestaltung der Finanzmärkte durch Zentralbanken“ an der LMU München.

07/2012-09/2015

Forschungsassistent am Soziologischen Seminar der Universität Luzern. Bearbeitung des SNF-Projekts „Strukturveränderungen von Zentrum und Peripherie in den Wirtschaftswissenschaften, 1970-2010. Ein wissenschaftssoziologischer Beitrag“.

01/2012-06/2012

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der DFG-Kolleg-ForscherInnengruppe „Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung. Dynamik und (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften“ an der Universität Jena.

2010/2011

Lehrbeauftragter an den Universitäten Bielefeld und Luzern.

03/2007-02/2010

Forschungsassistent am Universitären Forschungsschwerpunkt Ethik (UFSP Ethik) der Universität Zürich, Forschungsprojekt zu den normativen und symbolischen Dimensionen des Geldes.

07/2003-06/2006

Stipendiat im DFG-Graduiertenkolleg „Weltbegriffe und globale Strukturmuster“ an der Universität Bielefeld, Promotion mit einer theorievergleichenden Arbeit zur Emergenz des Monetären bei Marx und Luhmann, Verteidigung im April 2007 (summa cum laude), Betreuer: Prof. Helmut Willke, Prof. Helmut Reichelt.

1996 – 2002

Studium der Politikwissenschaften und Soziologie an der Universität Bremen (Abschluss mit Diplom am 28.06.2002).

____________________________________________________________________________________________

Lehre im laufenden Semester

 

____________________________________________________________________________________________

Publikationen

Herausgeberschaften

  • Die Innenwelt der Ökonomie. Macht, Wissen und Performativität in der Wirtschaftswissenschaft. Hrsg., gemeinsam mit Jens Maeße und Jan Sparsam, Wiesbaden: Springer VS 2016 (im Erscheinen).
  • Wirtschaftswissenschaft als Oikodizee? Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Gespenst des Kapitals. Hrsg., gemeinsam mit Jan Sparsam, Wiesbaden: Springer VS 2013.

Zeitschriftenbeiträge

  • A Changing Face of Mainstream Economics? Agentenbasierte Modellierungen in der Makroökonomik. In Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie 2016 (im Erscheinen).
  • Steuerungsabstinenz als Ordnungsvision: Soziologische Beobachtungen zur Rational Expectations Revolution in der Makroökonomik. In Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie 2015, 2(2), S. 285-313.

Buchbeiträge

  • The IS-LMization of the General Theory and the Construction of Hydraulic Governability in Postwar Keynesian Macroeconomics (gemeinsam mit Jan Sparsam). In Ivan Boldyrev, Ekaterina Svetlova (Hrsg.): Enacting Dismal Science: New Perspectives on the Performativity of Economics. Palgrave Macmillan (im Erscheinen).
  • Niklas Luhmann. Die Wirtschaft der Gesellschaft. In: Klaus Kraemer, Florian Brugger (Eds.): Schlüsselwerke der neueren Wirtschaftssoziologie (Springer VS) (im Erscheinen).
  • DSGE-Makroökonomik und die Krise: Soziologische Inspektion einer modellgetriebenen Wissensformation (gemeinsam mit Jan Sparsam). In Maeße, Jens; Pahl, Hanno; Sparsam, Jan: Die Innenwelt der Ökonomie. Wissen, Macht und Performativität in der Wirtschaftswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS (im Erscheinen).
  • A Little Apparatus called IS-LM. Steuerungsvisionen des hydraulischen Keynesianismus. In Ötsch, Walter Otto; Hirte, Katrin; Pühringer, Stephan; Bräutigam, Lars (Hg.): Markt! Welcher Markt? Der interdisziplinäre Diskurs um Märkte und Marktwirtschaft. Marburg: Metropolis. 2015, S. 91-115.
  • Die Komplexität und Dynamik wirtschaftlicher Systeme: Vermittlung, Beobachtung und agentenbasierte Modellierung. In Albert Scherr (Hrsg.): Systemtheorie und Differenzierungstheorie als Kritik. Perspektiven in Anschluss an Niklas Luhmann (Beltz Juventa). 2015, S. 209-229.

Weiteres (Working Paper, Rezensionen, kleine Schriften)

____________________________________________________________________________________________

Vorträge

  • Tagung „Geschichte und Soziologie globaler Zahlen", Universität Luzern, 26.-28. Mai 2016 (org. Bettina Heintz und Daniel Speich Chassé), Input: „Excelgate“. Zur kurzen (?) Karriere einer globalen Wirtschaftszahl.
  • Workshop „Was ist und wozu schreibt man eine Wissensgeschichte der Wirtschaft?“, Netzwerk „Wissen und Wirtschaft“, Zentrum Geschichte des Wissens, Zürich, 18./19. Mai 2016. Input: Zwischen einer Wissens- und Wissenschaftssoziologie der Ökonomik. Ein Erfahrungsbericht.
  • Tagung „Agent Cultures and Zombielands. Fields, Fictions and Futures of Agent-Based Modeling and Simulation”. MECS 2016 Annual Conference, June 23-25, 2016, Lüneburg. Input: Agent Based Modeling in Macroeconomics: Opportunities and Obstacles. Some Evidence from the Field.
  • Hinweise zu Vorträgen und Veranstaltungen im Rahmen des BMBF-Projekts „Vom Modell zur Steuerung“ finden sich auf der Projektwebsite unter http://www.ls2.soziologie.uni-muenchen.de/forschung/modell/index.html

____________________________________________________________________________________________

Aktuelle Veranstaltungsorganisationen

 

  • Panels der Research Area Economic Sociology (gemeinsam mit Jens Maeße), 28th Annual Conference of the European Association for Evolutionary Political Economy (EAEPE), Manchester (03.11.-05.11.2016).
  • Panels der Research Area Economic Sociology (gemeinsam mit Jens Maeße), 27th Annual Conference of the European Association for Evolutionary Political Economy (EAEPE), Genua (17.09.-19.09.2015).

_____________________________________________________________________________________________

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • European Association for Evolutionary Political Economy (EAEPE)
  • DFG-Netzwerk „Die Soziologie ökonomischen Denkens”
  • Förderinitiative Originalitätsverdacht (Volkswagenstiftung), Projekt „Die Gesellschaft nach dem Geld“
  • Internationales Netzwerk „Wissen und Wirtschaft“, Zentrum Geschichte des Wissens, Universität Zürich

____________________________________________________________________________________________

CURRICULUM VITAE